! VERLÄNGERT - Glasfaserausbau in Kasbach-Ohlenberg

Die Frist der Beteiligung wurde bis zum 24.09. verlängert !

Nach vielen Jahren intensiver Bemühungen eröffnet sich die Chance, unsere Ortsgemeinde mit einem modernen, zukunftsfähigen Internetanschluss zu versorgen. Bisherige Gespräche waren stets am wirtschaftlichen Desinteresse der Telekommunikationsanbieter gescheitert. Vor diesem Hintergrund ist das Angebot der Deutschen Glasfaser, unsere Ortsgemeinde aus eigener Kraft mit leistungsfähigen Glasfaseranschlüssen auszustatten, sehr willkommen. Deren Konzept erlaubt den Ausbau in unserem Ort, sofern sich bis zum 30. Juli  24.09. genügend Interessierte beteiligen. Planung, Bau und letztendliche Freischaltung der neuen Leitungen werden dann sicherlich noch etwas Zeit benötigen. Erkundigungen der Verbandsgemeinde bei bereits ausgebauten Gemeinden in Hessen ergaben allerdings positive Rückmeldungen zum Verlauf und zum Ergebnis des gesamten Ausbauprojekts.

Aus Sicht der Ortsgemeinde spricht alles dafür, diesen Schritt zu gehen. Die Corona-Pandemie hat uns allen sehr eindrücklich vor Augen geführt, wie wichtig ein leistungsfähiger Internetanschluss ist, um die plötzlich notwendig gewordene Telearbeit zu ermöglichen oder um von zuhause am Schulunterricht teilnehmen zu können. Der vor wenigen Jahren weitgehend mit Steuergeldern finanzierte Teilausbau der Ortsgemeinde mit Glasfaser hat hierfür die essenzielle Grundlage geschaffen. Der aktuelle Stand wird allerdings den künftigen Ansprüchen schon bald nicht mehr genügen, da die sogenannte „letzte Meile“ von den Verteilerkästen bis ins Haus noch aus Kupferleitungen besteht. Die Kupferleitungen, wie sie z.B. auch von den TV- Kabelanbietern verbaut wurden, werden in wenigen Jahren an ihre Leistungsgrenzen kommen.

Neue Angebote, die zusätzliche Datenübertragungsleistungen erforderlich machen, zeichnen sich bereits ab. Dazu gehören beispielsweise die Telemedizin, neue Arbeits-, Bildungs- und Unterhaltungsangebote, intelligente Haussteuerungen und Geräte (smart home), die Vernetzung mit Behörden und vieles andere mehr.

Folgende Argumente sprechen aus unserer Sicht für den Hausanschluss von Glasfaser:

  • Im Gegensatz zum klassischen Kupfer- oder Koaxialkabel ist die Glasfaser sehr viel zuverlässiger. Auch Leistungsverluste sind mit der Glasfaser vernachlässigbar.
  • Mit Glasfaser sind erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten möglich. Und das nicht nur beim Herunterladen von Daten, sondern auch beim Hochladen (wie z.B. bei Videokonferenzen). In beide Richtungen sind problemlos Bandbreiten von deutlich über 10 Gbit/s möglich.
  • Jeder Haushalt bekommt eine eigene Glasfaser vom Verteilerkasten direkt ins Haus und muss diese mit niemandem teilen. Die gebuchte Bandbreite ist also fest garantiert.
  • Ein Glasfaseranschluss ist bald so selbstverständlich, wie ein Strom- und Wasseranschluss. Für Hauseigentümer ist es also sehr wichtig, dass das eigene Haus – oder das der Eltern(!) – einen Glasfaseranschluss hat. Der Hauseigentümerverband Haus & Grund geht von einer Wertsteigerung durch Glasfaseranschluss von bis zu 8% aus.
  • Ein Glasfaseranschluss ist im Vergleich nicht teurer und bietet mehr Leistung. Es entstehen jetzt keinerlei Kosten für die Erstinstallation. Wer sich erst spaäer entscheidet, muss dann die teure Erstinstallation selbst zahlen.
  • Der Wechsel aus einem laufenden Vertrag ist unkompliziert und es entstehen keine doppelten Kosten. Nach zwei Jahren kann man ggf. zu einem anderen Anbieter wechseln.
  • Darüber hinaus, und deshalb ist es auch ein Anliegen des Gemeinderats, ist die Verfügbarkeit von Glasfaseranschlüssen ein wichtiger und zukünftig entscheidender Standortfaktor für unseren Ort. Jeder künftige Zuzug von Privatpersonen und Gewerbetreibenden, die Leben, Nachwuchs und Wohlstand in unseren Ort bringen, ist von der Frage abhängig: Gibt es Glasfaser? Die Chance auf diese Zukunftsfähigkeit sollten wir als Ort nicht verstreichen lassen. Aber die Realisierung ist – und diese Nachricht ist wichtig – von der Beteiligung aller abhängig. Nur wenn 33% aller Haushalte sich bis zum 30. Juli 24.09. für einen Anschluss entscheiden, wird unser Ort mit dieser Zukunftstechnologie ausgebaut werden. Sollte dieser Anteil jetzt nicht erreicht werden, erfolgt kein Ausbau und es gibt auch kein „... später“. Es gilt: Jetzt oder nie!
  • Machen Sie sich jetzt kundig und informieren Sie sich über den Ausbau und die angebotenen Möglichkeiten. Nutzen Sie auch das Informationsbüro in Linz.
  • Rechnen Sie nach und wägen Sie ab, ob sich das Angebot langfristig für Sie und Ihre Immobilie rechnet. So günstig wie jetzt wird es einen Glasfaseranschluss im Haus vermutlich nicht mehr geben.
Infobrief Glasfaser in Kasbach-Ohlenberg

Ihr Gemeinderat Kasbach-Ohlenberg      Ihr Gemeinderat Kasbach-Ohlenberg